Taschenrechner

Wirtschaft

Der Ausbruch der Corona-Pandemie verursacht für die Thüringer Wirtschaft ungeahnte Einschnitte. Nahezu alle Bereiche sind davon betroffen, besonders kleine Betriebe, Freiberufler, Soloselbständige und Kulturschaffende.

Der Tourismus- und Gastronomie-Bereich musste völlig eingestellt werden, die Landwirtschaft hat mit großen Problemen bei der Ernte zu kämpfen.  

Der Bund und der Freistaat Thüringen haben den ArbeitnehmerInnen und UnternehmerInnen in Thüringen maximale Unterstützung zugesagt. Mit Förderprogrammen, Sofortzahlungen und Stundungen soll die Thüringer Wirtschaft in dieser schwierigen Phase gestützt werden.

Die wichtigsten Informationen im Überblick

Aktuelle Informationen finden Sie auf der Homepage des Thüringer Finanzministeriums.

Öffnen dürfen seit dem 13. Mai alle Einrichtungen und Angebote, die ein Schutz- und Hygienekonzept vorweisen können und die in der Maßnahmenfortentwicklungsverordnung nicht gesondert geregelt sind. Gestattet ist also beispielsweise die Öffnung von Eltern-Kind-Kureinrichtungen, Frauen- und Familienzentren, Jugendfreizeitstätten und Meeresaquarien.

Voraussetzung für die Öffnung ist immer das Vorhandensein eines Hygiene- und Schutzkonzeptes. Für die Öffnung ist keine Antragstellung notwendig, aber die Hygiene- und Schutzkonzepte müssen den zuständigen Behörden auf Verlangen vorgelegt werden. Die Schutzkonzepte müssen u.a. folgende Punkte umfassen:

1.         Angaben zur genutzten Raumgröße in Gebäuden,
2.         Angaben zur begehbaren Grundstücksflächen unter freiem Himmel,
3.         Angaben zur raumlufttechnischen Ausstattung,
4.         Maßnahmen zur regelmäßigen Be- und Entlüftung,
5.         Maßnahmen zur weitgehenden Gewährleistung des Mindestabstands,
6.         Maßnahmen zur angemessenen Beschränkung des Publikumsverkehrs,
7.         Maßnahmen zur Einhaltung der Infektionsschutzregeln,
8.         Maßnahmen zur Sicherstellung des Arbeitsschutzes für die Beschäftigten.

Zahlreiche Branchenregelungen zur Erstellung der Schutz- und Hygienekonzepte sind auch auf der Internetseite des Thüringer Gesundheitsministeriums zusammengefasst.

Thüringer Verordnung zur Freigabe bislang beschränkter Bereiche und zur Fortentwicklung der erforderlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2

Zur Übersicht der einzelnen Kommunen und kreisfreien Städte

  • Die Bürgschaftsrisiken und Wirtschaftshilfen werden durch das Land finanziell abgesichert. Das Thüringer Finanzministerium ruft in Schwierigkeiten geratene Unternehmerinnen und Unternehmer auf, sich an ihre berufsständischen Vertretungen und die Thüringer Aufbaubank zu wenden.

    Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Thüringer Finanzministeriums.


    Corona-Soforthilfeprogramm für gemeinnützige Einrichtungen und Organisationen: Der Freistaat Thüringen hat eine Richtlinie über die Gewährung von Billigkeitsleistungen an gemeinnützige Thüringer Einrichtungen und Organisationen zur Minderung von finanziellen Notlagen infolge der Corona-Pandemie 2020 erlassen. Mit der Bestimmung wird jetzt auch ein Soforthilfeprogramm für privatrechtlich organisierte gemeinnützige Thüringer Einrichtungen sowie Träger aus den Bereichen Jugend, Soziales, Kunst und Kultur, Bildung, Sport und Medien aufgelegt, das sich an diejenigen richtet, die von der Soforthilfe des Bundes und des Freistaats Thüringen bislang nicht erfasst werden.

    Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Thüringer Bildungsminsteriums.

  • Finanzministerin Heike Taubert sagt in Bezug auf finanzielle Hilfen für von der Corona-Krise betroffene Unternehmen: „Mit den ausgeweiteten Bürgschaftsprogrammen für alle Thüringer Unternehmer, für kleine und mittelständische Unternehmen wie auch Freiberufler geben wir Rückendeckung in der aktuell schwierigen Situation. Die Bürgschaftsrisiken und Wirtschaftshilfen werden durch das Land finanziell abgesichert.

    Zudem sind die Finanzämter in Thüringen angehalten, schnell und unbürokratisch die beschlossenen steuerlichen Liquiditätshilfen umzusetzen. So können Steuern gestundet werden, Steuervorauszahlungen angepasst und Vollstreckungsmaßnahmen ausgesetzt werden.“ In Schwierigkeiten geratene Berufsgruppen können sich an ihre berufsständischen Vertretungen und die Thüringer Aufbaubank wenden.

    Die Bundesregierung hat am 23. April 2020 weitere steu­er­li­che Hil­fen für Un­ter­neh­men und Be­schäf­tig­te beschlossen.
    Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Homepage des Bundesfinanzministeriums.

    Die wichtigste Anlaufstelle für Steuerfragen - die Webseiten der Thüringer Finanzämter zum Thema Corona

    Zur Webseite der Thüringer Finanzämter

    Antrag und Kurzinformation für Steuererleichterungen (Stundung/ Herabsetzung/ Aufschub des Vollstreckungsvollzugs):

    Zum Antrag

    Informationen der Thüringer Aufbaubank:

    Zur Webseite der Thüringer Aufbaubank

    Weitere Informationen zu den Hilfsmaßnahmen der Bundesregierung für Unternehmen, Beschäftigte und Selbstständige:

    Zur Webseite des Bundesfinanzministeriums

Informationen für Arbeitnehmer

  • Zuwendungsrechtliche Regelungen
  • Kurzarbeit
  • Arbeitsschutzrechtliche Fragen

     

Weitere Informationen für Arbeitnehmer

Informationen für Unternehmen / Arbeitgeber

  • Zuwendungsrechtliche Regelungen
  • Liquiditätshilfen und Risikoentlastung
  • Kurzarbeit
  • Arbeitsschutzrechtliche Fragen

Weitere Informationen für Unternehmen / Arbeitgeber

Informationen für Landwirtschaft und Bauern

  • Liquiditätssicherung
  • FAQ des Thüringer Bauernverbands
  • Hinweise des Deutschen Bauernverbands

Weitere Informationen für Landwirtschaft und Bauern

Informationen für Gastro, Hotellerie und Tourismus

  • FAQ für Gastgeber
  • Allgemeinverfügungen für die Gastronomie

Weitere Informationen für Gastro, Hotellerie und Tourismus

Informationen für den Handel

  • Acht-Punkte-Programm
  • FAQ der DIHK

     

Weitere Informationen für den Handel

Informationen für Einzelunternehmer und Kulturschaffende

  • Hilfen für Kreativwirtschaft
  • Hilfen für gemeinnützige Einrichtungen und Organisationen

Weitere Informationen für Einzelunternehmer und Kulturschaffende

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: